HOME DAS MUSEUM TERMINE ÖFFNUNGSZEITEN & KONTAKT
25 JAHRE MUSEUM JÜLICH

DAS MUSEUM ZITADELLE

Römer - Renaissance - Romantik

Seit 25 Jahren präsentiert das Museum Zitadelle die Geschichte der Stadt Jülich und ihrer Region. Besichtigen Sie die Zitadelle, eine Renaissancefestung mit fürstlichem Schloss und mächtigen Wällen. Reisen Sie zurück in die Zeit der Römer, im Info-Zentrum zur Römerstraße „Via Belgica“ und finden Sie heraus welche Bedeutung diese antike Verkehrsader für die Jülicher Geschichte hatte.
Im Schlosskeller warten die Ausstellungen „Das preußische Jahrhundert“, „Der reiche Herzog. Renaissancefürst Wilhelm V. und seine Residenz Jülich“ und „Fahndung nach Augustus“ auf Besucher. Im Pulvermagazin laden zahlreiche Gemälde der Landschaftsmalerei des in Jülich geborenen Johann Wilhelm Schirmer sowie seiner Schüler und Künstlerkollegen zum Betrachten ein.

Das herzogliche Schloss in der Zitadelle

Photo of Me

Das Jubiläumsjahr 2018 präsentiert ein zeitgemäßes, lebendiges Museum in der historischen Festungs- und modernen Forschungsstadt Jülich. Ausgewählte Objekte erhellen schlaglichtartig ein historisches Thema oder eine ganze Epoche. So erzählt eine Fibel vom Alltag in der römischen Provinz, eine Münze demonstriert das Machtstreben und politische Kalkül eines mittelalterlichen Fürsten, ein Landschaftsbild offenbart die Sehnsucht und die Suche einer ganzen Generation nach ihren kulturellen Wurzeln.


Das Programmheft als PDF herunterladen

 

Blickpunktausstellungen im Jubiläumsjahr

<h3>Liebe in den Zeiten der Römer</h3>
				<p>Diese, in der Nähe von Hasselsweiler gefundene, römische Fibel mit Liebesinschrift ist die Keimzelle für unsere Blickpunktausstellung <br>über das Liebesleben in der römischen Provinz.</p>
				<a href="Programmheft_klein.pdf#page=5">Weitere Informationen im Programmheft (PDF)</a>
LiebesFibel
<h3>Ein Herbststurm in Amerika</h3>
				<p>Vor 150 Jahren wurde das Schirmergemälde "Autumnal Storm" in Amerika in private Hände verkauft. Danach wurde es nicht mehr ausgestellt und galt als verschollen. Nun ist es nach anderthalb Jahrhunderten in die Geburtsstadt des Künstlers zurückgekehrt und im Museum Zitadelle für die Öffentlichkeit zu sehen.</p>
				<a href="Programmheft_klein.pdf#page=6">Weitere Informationen im Programmheft (PDF)</a> 
				<p>Gefördert durch</p> <img src="bilder/AK_Kultur_und_Wissenschaft_Farbig_CMYK_400.jpg">
ReiseSturm
<h3>Das Ende der Grafen von Jülich</h3>
				<p>war ein freudiges Ereignis für Wilhelm V. Markgraf von Jülich. Denn im Jahr 1356 wurde er zum Herzog erhoben und war fortan als Wilhelm I. bekannt. Die erste herzogliche Prägung markiert den erfolgreichen Aufstieg der Grafen von Jülich und den Beginn der Geschichte des Herzogtums. Die Blickpunktaustellung <b>StolzGeprägt</b> stellt anhand verschiedener Münzen den letzen Grafen von Jülich und seine Errungenschaften vor.</p>
				
				<a href="Programmheft_klein.pdf#page=7">Weitere Informationen im Programmheft (PDF)</a>
StolzGeprägt
<h3>Die Herzöge von Kleve</h3>
				<p>Neu im Museum ist auch dieses berühmte Gemälde dem 17. Jahrhundert, das sechs klevische Herzöge zeigt. Drei von ihnen waren auch Herzöge von Jülich und Berg. Aktuell, in einem teilrestaurierten Zustand, bietet das Gemälde Einblick in die Arbeit des Restaurators, die dem Museumsbesucher normalerweise verborgen bleibt. Nur für kurze Zeit wird dieser Zwischenzustand zu sehen sein.<br>
				Nach Abschluss der fachgerechten Restaurierung wird es die Dauerausstellung des Museums Zitadelle bereichern.</p>
				<a href="Programmheft_klein.pdf#page=8">Weitere Informationen im Programmheft (PDF)</a>
AhnenReihe
<h3>Keramik der Renaissance</h3>
				<p>Die hochrangige Sammlung Amendt findet als Dauerleihgabe ein neues Zuhause im Museum Zitadelle. Sie zeigt eindrucksvoll die Bedeutung von hochwertigem Geschirr als Statussymbol in der Renaissance.</p>
				<h4 style="font-style: italic;">Zu sehen ab: 9. September 2018</h4>
				<a href="Programmheft_klein.pdf#page=9">Weitere Informationen im Programmheft (PDF)</a>
TrinkSprüche
<h3>Heiner Altmeppen – Landschaft im Wandel</h3>
				<p>Für das 25-jährige Jubiläum des Museums arbeitet der Künstler jetzt an einer neuen Bildkomposition, die „Sternwarte in Pier“. Das noch unfertige Gemälde wird neben anderen Gemälden Altmeppens in der Ausstellung „LandschaftsWandel“ zu sehen sein.</p>
				<h4 style="font-style: italic;">Zu sehen ab: 9. September 2018</h4>
				<a href="Programmheft_klein.pdf#page=10">Weitere Informationen im Programmheft (PDF)</a>
LandschaftsWamdel
<h3>PokalSieger: Der Jüdische Jugend-Verein Jülich und seine Sportabteilungen</h3>
				<p>Die 80. Wiederkehr der Reichspogromnacht nimmt das Museum zum Anlass, mit dem jüdischen Sport in Jülich einen Teil des vielfältigen kulturellen Lebens in den Blick zu nehmen, das 1938 abrupt beendet wurde.<br>
				Die Ausstellung wird am 11. November um 11. Uhr in der Schlosskapelle mit einem kurzen Einführungsvortrag und einer anschließenden Kuratorenführung eröffnet.</p>
				<h4 style="font-style: italic;">Zu sehen ab 11. November 2018</h4>
				<a href="Programmheft_klein.pdf#page=11">Weitere Informationen im Programmheft (PDF)</a>
PokalSieger

Museums-Schau-Fenster

Eine Aktion der Straßengemeinschaft Kleine Rurstraße/Grünstraße e.V.
<h3>Museums-Schau-Fenster</h3>
			<p>Im Jubilaumsjahr ist das das Museum auch an anderer Stelle zu finden. <br>Die Straßengemeinschaft Kleine Rurstraße/Grünstraße e.V. präsentiert eine Auswahl interessanter Objekte in den Schaufenstern der teilnehmenden Geschäfte.<br>Können Sie alle Finden? Versuchen Sie ihr Glück bei einem entspannenden Museums-Schau-Fenster-Bummel.<p>
<h3>Museums-Schau-Fenster</h3>
				<p>Im Jubilaumsjahr ist das das Museum auch an anderer Stelle zu finden. <br>Die Straßengemeinschaft Kleine Rurstraße/Grünstraße e.V. präsentiert eine Auswahl interessanter Objekte in den Schaufenstern der teilnehmenden Geschäfte.<br>Können Sie alle Finden? Versuchen Sie ihr Glück bei einem entspannenden Museums-Schau-Fenster-Bummel.<p>
<h3>Museums-Schau-Fenster</h3>
					<p>Im Jubilaumsjahr ist das das Museum auch an anderer Stelle zu finden. <br>Die Straßengemeinschaft Kleine Rurstraße/Grünstraße e.V. präsentiert eine Auswahl interessanter Objekte in den Schaufenstern der teilnehmenden Geschäfte.<br>Können Sie alle Finden? Versuchen Sie ihr Glück bei einem entspannenden Museums-Schau-Fenster-Bummel.<p>
<h3>Museums-Schau-Fenster</h3>
						<p>Im Jubilaumsjahr ist das das Museum auch an anderer Stelle zu finden. <br>Die Straßengemeinschaft Kleine Rurstraße/Grünstraße e.V. präsentiert eine Auswahl interessanter Objekte in den Schaufenstern der teilnehmenden Geschäfte.<br>Können Sie alle Finden? Versuchen Sie ihr Glück bei einem entspannenden Museums-Schau-Fenster-Bummel.<p>
<h3>Museums-Schau-Fenster</h3>
							<p>Im Jubilaumsjahr ist das das Museum auch an anderer Stelle zu finden. <br>Die Straßengemeinschaft Kleine Rurstraße/Grünstraße e.V. präsentiert eine Auswahl interessanter Objekte in den Schaufenstern der teilnehmenden Geschäfte.<br>Können Sie alle Finden? Versuchen Sie ihr Glück bei einem entspannenden Museums-Schau-Fenster-Bummel.<p>
25
Jahre
25+
Aktionen
12+
Partner
250
Öffnungstage
DAS JUBILÄUM

Die nächsten Attraktionen und Events in 2018

Klicken zum Vergrößern

November

<h3>Fischers Bodendenkmal – Schaufenster des Museums</h3>
		<p>Kennen Sie das begehbare Bodenschaufenster in der Buchhandlung Fischer? Es gibt einen Blick frei auf die Geschichte Jülichs  und zeigt sichtbare Spuren des mittelalterlichen Herrengutes „Zur Landkrone“ sowie des großen Stadtbrandes von 1547.  Moderiert wird die Veranstaltung von Museumsleiter Marcell Perse und Wolfgang Hommel von der Buchhandlung Fischer.</p>
		<h4 style="font-style: italic;">5. November 2018 - 19.30 Uhr Buchhandlung Fischer <br>Eintritt frei, um Anmeldung in der Buchhandlung wird gebeten</h4>
		Weitere Informationen <a href="Programmheft_klein.pdf#page=23">im Programmheft (PDF)</a> und auf <a href="http://www.fischer-juelich.de/termine/jubilare">fischer-juelich.de</a>
Veranstaltung
<h3>PokalSieger: Der Jüdische Jugend-Verein Jülich und seine Sportabteilungen</h3>
			<p>1996 wurde dem Museum Zitadelle Jülich von ehemaligen jüdischen Bewohnern Jülichs  ein Pokal geschenkt, zusammen mit einigen Fotos, die junge Menschen aus der jüdischen Gemeinde Jülichs aus dem Beginn der 1930er Jahre zeigten. Die Schenkung war Anlass sich mit dem sportlichen Alltag der jungen jüdischen Mitbewohner Jülichs zu beschäftigen und die Geschichte, die sich hinter dem geschenkten Pokal verbirgt wieder lebendig werden zu lassen.
			<br>
			Die Ausstellung wird am 11. November um 11. Uhr in der Schlosskapelle mit einem kurzen Einführungsvortrag und einer anschließenden Kuratorenführung eröffnet.</p>
			<h4 style="font-style: italic;">11. November 2018 - 11 Uhr - Schlosskapelle</h4>
			<a href="Programmheft_klein.pdf#page=11">Weitere Informationen im Programmheft (PDF)</a>
Ausstellung/Kuratorenführung
Einhundertmal cover
Buchvorstellung
<h3>Einhundertmal</h3><h4>Erinnerungsschätze aus der Sammlung des Museums Jülich</h4>
 		<p>Anlässlich des Museumsjubiläums erscheint ein Auswahlkatalog, der anhand von 100 Erinnerungsschätzen die ganze Bandbreite der Jülicher Geschichte vorstellt.</p>
 		<h4 style="font-style: italic;">28. November 2018 – 18.30 Uhr - Schlosskapelle</h4>
 		<a href="Programmheft_klein.pdf#page=22">Weitere Informationen im Programmheft (PDF)</a>
<h3>Mittwochsclub</h3>
 			<p>Ulrich S. Soénius referiert zum Thema „1948: Die Währungsreform im Rheinland“</p>
 			<h4 style="font-style: italic;">28. November 2018 – 19.30 Uhr Schlosskapelle</h4>
Vortrag/Mittwochsclub
<h3>TITEL</h3>
		<h4 style="font-style: italic;">Zu sehen ab: 13. Mai 2018</h4>
		<p>BESCHREIBUNG</p>
		<a href="Programmheft_klein.pdf#page=10">Weitere Informationen im Programmheft (PDF)</a>

Schirmherr Armin Laschet, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen

KONTAKT

SO FINDEN SIE UNS

Sprechen Sie uns an!

Zitadelle Jülich, Schlosstraße, 52428 Jülich
Fon: +49 (0)2461 - 93 76 80
E-Mail: museum@juelich.de

Öffnungszeiten

April-Oktober
Montag-Freitag
Samstag, Sonntag, Feiertag
14-17 Uhr
11-18 Uhr
November-März Samstag
Sonntag
14-17
11-17
Karneval, Karfreitag, Heiligabend, Silvester geschlossen

Preise

Einzelkarte 4,- €
Ermäßigt* 3,- €
Familienkarte 6,- €
Kinder bis 10 Jahre frei
Kindergärten und Schulklassen
Inhaber der Ehrenamtskarte NRW
ICOM-Mitglieder
Mitglieder des Verbandes Deutscher Kunsthistoriker
Juleica-Inhaber (Jugendleiter/in Card)
frei
*ermäßigungsberechtigt sind: Schüler, Studenten, Schwerbehinderte und Inhaber einer Tages- oder Dauerkarte des Brückenkopf-Parks

Führungen durch die Zitadelle und die Ausstellungen können auch außerhalb der Öffnungszeiten des Museums stattfinden. Führung Buchen